Aktuelles‎ > ‎Aus den Klassen‎ > ‎

Unsere England-Sprachreise nach Bournemouth 2016

veröffentlicht um 19.12.2016, 01:56 von Annemarie Grunow


 

Gemeinsam mit Schülern der Regionalen Schule „Fritz Reuter“ haben wir uns am 08. Oktober 2016 auf dem Bahnhof in Neubrandenburg versammelt und sind dann anschließend mit einem Reisebus in Richtung England aufgebrochen. Unsere Route nach England führte uns durch die Niederlande, Belgien und Frankreich, bis wir am nächsten Tag in einem kleinen Ort Poole bei Bournemouth/Südengland angekommen waren. Völlig müde wurden wir in Dreier- und Vierergruppen von unseren Gasteltern empfangen und zu ihnen nach Hause gebracht. Nach kurzer Erholungspause machten wir die Innenstadt des kleinen Ort Poole unsicher.

Am darauffolgenden Tag fuhren wir alle gemeinsam nach Bournemouth zu einer kleinen Shoppingtour  und anschließend trafen wir uns vor der Schule, in der wir die nächsten Tage unterrichtet wurden. Nach unseren Englischkenntnissen wurden wir in Klassengruppen eingeteilt, die die Namen von Automarken, wie BMW, Citroen oder Jaguar hatten. Nach sechs Stunden Unterricht gab es eine Kinovorstellung.

Einen Tag später machten wir einen Ausflug nach Portland und Weymouth an die Küste, die uns sehr an die Küsten Deutschlands erinnerte. Um 19.00 Uhr kehrten wir wieder zurück zur Schule, wo es einen super, spaßigen Karaoke- Abend gab.

Ein Höhepunkt unserer Reise war der Ausflug nach Salisbury, wo wir eine wunderschöne Kathedrale besichtigten und den berühmten Steinkreis von Stonehenge. Am Abend waren wir alle gemeinsam zum Laserquest. Das ist ein spannendes Lasergame, bei dem jeder im Team mit einem Lasergun bewaffnet ist und versucht, den Gegner zu besiegen.

Am Donnerstag, dem 13. Oktober, fuhren wir nach London, der Hauptstadt von England zu einer Sightseeing -Tour. In den Straßen von London sowie in der Oxford Street haben wir viele interessante Straßenkünstler beobachtet und tranken dann anschließend mit unseren Lehrern, Herrn Klawitter und Herrn Groenendaal, im Café „Nero“ einen Kaffee. Die Sightseeing- Tour durch London war für alle eine tolle Erfahrung, anders, als sich nur die Bilder in den Büchern anzusehen. Am letzten Tag verabschiedeten wir uns von unseren Gasteltern  und fuhren dann zur Schule. Nach sechs Stunden Unterricht wurden wir mit einem Zertifikat ausgezeichnet und machten uns gegen 17.30 Uhr mit unserem Reisebus auf den Heimweg nach Deutschland.

Für uns alle war die Sprachreise nach England eine schöne und wichtige Erfahrung, auch um die Sprache besser zu verstehen und dieses schöne Land vielleicht einmal wieder zu besuchen.

 Annemarie Grunow(9a) und Celine Anhut(9b)

Comments