Berufsorientierung

Aktivitäten-Jahresplaner-Berufsorientierung
Schuljahr 2016/2017
fortl. Nr.Wann ? Was ?Wer verantwortlich/Mit wem ?Wo ?QualitätsindikatorenQualitätsstandards
1.ProjekteBerufsorientierungKlassen 5/6,
V: KL, AWT-L,
ABG e.V.
Unternehmen der Region; MSE und NBDie Schüler/innen lernen Betriebe und Berufe ihrer Region kennen.Im Rahmen der Projekte werden in Klasse 5/6 2 Besichtigungen durchgeführt. Bsp.: Waldklassenzimmer, Radioprojekt, Chefs Culinar, Weber…
2.ganzjährigBerufswahlpassKlasse 7 bis 10
V: AWT-L
Fachlehrer
RS NordDie Schüler/innen sammeln Informationen und vervollständigen ihren Hefter mit Materialien der Berufsorientierung.Der Berufswahlpass wird ab Klasse 7 fortlaufend in verschiedenen Fächern geführt.

Nachweis: Berufswahlpass
3.ganzjährig Sprechtag der BerufsberatungKlassen 9 und 10,
V: AWT-L,BA
RS NordIndividuelle Beratung der Schüler/innen und ihren Eltern zu Fragen der Berufswahl und VermittlungshilfenAlle Schüler/innen der Klasse 10 und Schüler/innen der Klassen 9 haben bei Bedarf  1 Tag in der Woche Unterstützungshilfe.
4.ganzjährig, AWT-Unterricht, stundenweiseBerufsberatung Klassen 9 und 10
V: AWT-L, BA
RS NordDie Schüler/innen informieren sich umfassend über Ausbildungsmöglichkeiten und Berufswahl.Es gibt Pflichtstunden dazu für die angestrebte Zielgruppe.
5.ProjekttagBerufsorientierungKlasse 8,
V: ABG e.V.,
AWT-L
RS NordDie Schüler/innen arbeiten an Berufsfindung, Ich-Stärkung, Zukunftsplanung, Kompetenzen erkennen/trainieren.Alle Schüler/innen der 8. Klassen absolvieren einmal einen ganzen Tag.
6.WPU - Unterricht
Einzelberatung
"Berufefinder"-ProjektKlasse 9 und 10
V: AWT-L, ABG e.V.
RS NordZielgerichtete und individuelle Betreuung der Schüler/innen, Bewerbung, Finden von Praktikumsbetrieben und geeigneten AusbildungsplätzenFür Schüler/innen ist eine Einzelfallberatung im Rahmen des WPU-Unterrichts über dieses Landkreisprojekt möglich.
7.1. und 2. HalbjahrBetriebserkundungKlassen 5 bis 10
V: KL, AWT-L, ABG e.V.
in Unternehmen der Region; MSE und NB, z.B. WebastoDie Schüler/innen lernen Ausbildungsberufe und betriebliche Strukturen und Abläufe kennen.In den Klassen wird mindestens eine Betriebserkundung von je einem Tag durchgeführt. Nachweise: von Klassenstufe abhängig entweder Bericht oder Präsentation
8.Sprech-stunden-angebotBerufsein-stiegsbegleitungKlasse 8 bis 10
V: AWT-L, KL, SL, EV und Fach-L
BUW, RS Nordschulische Kompetenzförderung, BO-Berufswahlentscheidung, Ausbildungsplatzsuche, Übergangszeitenver-mittlung, Stabilisierung des Ausbildungsverhält-nissesIm Rahmen von Klassenleiterzeit, in AWT-Stunden und auf Elternveranstaltungen wird auf das Angebot aufmerksam gemacht und auch durchgeführt.
9.24./25.01.2017BerufsorientierungKlasse 10
V: AWT-L,BA
RS NordSchüler/innen erhalten Informationen zu Vermittlungshilfen, Bewerbungsverfahren und finanziellen Hilfen der BA.Die Schülerschaft werden bis zu zwei Stunden pro Jahr unterstützt durch die BA.
10.01.-30.09.2016BerufsorientierungEltern Klasse 9,10
V: KL, BA
RS NordDie Eltern erhalten Informationen zu Vermittlungshilfen, Bewerbungsverfahren und finanziellen Hilfen der AA.Alle Eltern der Klassen 9 und 10 sind dazu eingeladen.
11.17.10.2016 - 21.10.2016, 01.11.2016 -
04.11.2016
`Schoolfactory`, Werkstattwoche (5 Tage)7a, 7b
V: KL, AWT-L, ABG-L
ABG e.V., Außenstelle (Rasgrader Straße)Die Schüler/innen ermitteln praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten, Interessen werden aufgezeigt.Die Auswertung findet im AWT-Unterricht statt.
12.März/April 2017Potentialanalyse für jeweils einen Tag, 7a, 7bKlasse 7
 V: AWT-L, ABG e.V
ABG e.V.Die Schüler/innen ermitteln praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten, Interessen werden aufgezeigt.
13.12.06 - 23.06.2017Betriebspraktikum8. Klassen
V: AWT-L,
ABG-MA,
KL
individuell ausgesuchter Betrieb aus der RegionAuswertung und Präsentation mit NetzwerkpartnernSelbst- und Fremdeinschätzung, Biografie und handlungsorientiertes Verfahren
Nachweis: Präsentation
14.Termin nach AbspracheBesuch des BIZ9. Klassen,
V: AWT-L, BA
Berufs-informations-zentrum der Arbeits-agenturDie Schüler/innen lernen Informationsangebote der BA richtig zu nutzen, führen den Berufswahltest durch.Alle Neuntklässler/innen besuchen für einen Tag pro Jahr das BIZ.
14.27.03 - 07.04.2017Betriebspraktikumalle Schüler/innen der 9. Klasseindividuell ausgesuchter Praktikums-betriebDie Schüler/innen lernen Ausbildungsbetriebe kennen, erproben eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Praxis.Alle Schüler/innen der 9. Klassen nehmen für zwei Wochen am Praktikum teil. Nachweis:Bericht und Präsentation
15.05.12. - 16.12.2016Betriebspraktikumalle Schüler/innen der 10. Klasseindividuell ausgesuchter Betrieb aus der RegionDie Schülerschaft erweitert ihre Erfahrungen zu Berufsbildern, Ausbildung und gestellten Anforderungen.Alle Schüler/innen der 10. Klasse nehmen je zwei Wochen am Praktikum teil. Nachweis: Präsentation
16.Mai/Juni 2017Berufsorientierung Klassen 9,
V: AWT-L, BA
Arbeits-agentur (BA)Die Schüler/innen führen den Berufswahltest durch.Alle Schüler/innen der 9. Klassen sind dazu einladen.
17.Frühjahr 2017Berufsorientierung9. Klassen,
 V: AWT-L,BA
RS Nord oder BIZDie Schüler/innen werden über berufsrelevante Fragen, Berufswahlfahrpläne informiert und nutzen den Internetauftritt der BA.Alle Schüler/innen erhalten hierzu mindestens zwei Unterrichtsstunden.
18.6/12/2017Auftaktveranstaltung alle 8. Klassen,
 V: ABG e.V., AWT-L, BA
BIZ der Arbeits-agentur (BA)Die Schüler/innen lernen die Angebote und Möglichkeiten der Berufsberatung und des BIZ kennen.Hierzu erhalten alle Achtklässler drei Stunden pro Jahr.
19.Lehrstellenbörse, Jobfactory, Jobmeile Neustrelitz, Jungstag MV, Job-Night NB, Nordjob-Messe, Girlsday MVVorabgangsklassen und AbgangsklassenMessenDie Schüler/innen informieren sich umfassend über Ausbildungsmöglich-keiten und Berufswahlchancen.Es handelt sich um freiwillige Angebote für alle 9. und 10. Klassen.
20.ganzjährigSSA und BOSchulsozialarbeiterin, Netzwerkpartner/innen und sonstige Helfer/innenRS NordAlle Schüler/innen der RS Nord haben die Möglichkeit in Einzelfallhilfe und sozialer Gruppenarbeit unterstützt und begleitet zu werden (z.B. Erreichen des Klassenziels, …).Jeder/e Schüler/in kann während seiner/ihrer Schulzeit im Büro, Schulgebäude und auf dem Schulhof die freiwillige Leistung SSA in Anspruch nehmen.