Die Juniorwahl ist ein bundesweites Schulprojekt zur politischen Bildung, das Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gibt, Demokratie hautnah zu erleben. In der Woche vor der eigentlichen Europawahl haben tausende Jugendliche in ganz Deutschland ihre Stimme abgegeben und so gezeigt, dass sie bereit sind, Verantwortung für ihre Zukunft zu übernehmen.

Ziele und Bedeutung der Juniorwahl
Unser Ziel mit der Juniorwahl ist es, junge Menschen frühzeitig an politische Prozesse heranzuführen und ihnen die Bedeutung von Wahlen in einer Demokratie zu vermitteln. Durch die Simulation einer echten Wahl lernen die Schülerinnen und Schüler, wie wichtig ihre Stimme ist und welche Auswirkungen politische Entscheidungen auf ihr Leben haben können.

Durchführung und Beteiligung
In diesem Jahr haben viele Schulen an der Juniorwahl zur Europawahl 2024 teilgenommen. Die Wahlbeteiligung war beeindruckend und zeigte das große Interesse der Jugendlichen an europäischen Themen. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, sich im Vorfeld intensiv mit den Parteien und deren Programmen auseinanderzusetzen, um eine fundierte Wahlentscheidung zu treffen.

Ergebnisse der Juniorwahl
Die Auszählung der Stimmen erfolgte unter den gleichen Bedingungen wie bei der offiziellen Wahl. Die Ergebnisse der Juniorwahl spiegeln die politischen Präferenzen der jungen Generation wider und bieten wertvolle Einblicke in ihre Sichtweise auf die Zukunft Europas. Die detaillierten Ergebnisse können Sie ab dem 09.06.2024 ab 18:00 Uhr hier einsehen.

Dank an alle Beteiligten
Ein besonderer Dank gilt den Schülerinnen und Schülern 8c, die das Projekt mit großem Engagement unterstützt haben, sowie den Lehrerinnen und Lehrern, die sich aktiv beteiligt und somit gezeigt haben, dass sie bereit sind, die Demokratie mitzugestalten. Ohne ihre Unterstützung wäre die Durchführung der Juniorwahl nicht möglich gewesen.

Ihr Juniorwahl-Team