Schule

„Alles ist schwierig, bevor es leicht wird.“

Die Weisheit von Moslik Saadi wollen wir an unserer Schule verstehen und mit Leben erfüllen.

Leitziele

Eine qualitativ hochwertige Arbeit ist uns in allen Klassenstufen wichtig, um Voraussetzungen zum Übergang auf das Gymnasium, für den Abschluss der Berufsreife (nach Klasse 9) sowie der Mittleren Reife (nach Klasse 10) zu schaffen. Die Kompetenzen  jedes Lernenden sollen entsprechend seiner  Fähigkeiten individuell gefordert und gefördert werden, um so einen höchstmöglichen Wissenszuwachs zu erreichen. Wir verstehen das Lernen und Lehren als gemeinsames Handeln, das zielgerichtet und praxisorientiert auf das Leben sowie die berufliche Zukunft vorbereitet. Der Schulalltag ist persönlichkeitsfördernd sowie durch ein respektvolles und wertschätzendes Miteinander geprägt. Die Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Eltern und Schülern zeichnet sich durch Demokratie, Transparenz und Motivation aus.

Ergänzung der Leitziele

Wir erwarten von den Schülerinnen und Schülern:

  • Engagement bei der Entwicklung von sozialen Kompetenzen wie Respekt, Teamfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft für sich und andere sowie Konfliktverhalten
  • Toleranz und Verständnis im Umgang mit anderen Kulturen

  • Anstrengungsbereitschaft bei der Aneignung von Sach- und Methodenkompetenz
  • aktive Beteiligung an der Schulentwicklung durch die Schülervertretung, Schulkonferenz, Ordnungsgruppe

Wir erwarten von den Lehrerinnen und Lehrern:

  • Weiterentwicklung der fachlichen Methoden und der Sozialformen des Unterrichts, um damit die Selbstständigkeit, die Leistungsbereitschaft und die individuellen Fähigkeiten zu fördern

  • Abstimmung über Leistungserwartung und Leistungsbewertung
  • die Weiterentwicklung der fächerübergreifenden Zusammenarbeit

  • Engagement zur Mitarbeit in Gremien (Konferenzen, Arbeitsgruppen,…)
  • Ausgeglichenheit und Sachlichkeit im Umgang mit alltäglichen Problemen

Wir erwarten von den Eltern:

  • Erfüllung des Erziehungsauftrages mit gemeinsamer Zielsetzung
  • Mitarbeit in Gremien (z.B. Klassenelternvertretung, Schulkonferenz)

  • Unterstützung des Programms sowie eine aktive und beständige Zusammenarbeit